Sterling Silver 925  Silber 925

Feingehalt
Sterlingsilber ist eine Legierung aus 92.5% reinem Silber und 7.5% anderen Metallen, normalerweise
Kupfer. Der Feingehalt beträgt also 925/1000.
Der Feingehalt ist der "Masse-Gehalt" des höchstwertigen Edelmetalls eines Schmuckstücks.
Er wird in Promille, also in 1000 Teilen des Gesamtgewichts, angegeben.
Früher waren andere Maße wie das Lot oder das Karat gebräuchlich.
Die zahlenmäßige Angabe des Feingehaltes wird gestempelt.

Herkunft
Der Name stammt vom britischen Pfund Sterling.
In der Hansezeit wurde das Silber aus Russland nach England geliefert. Es war das "ÖSTERLINGER"
Silber, das Silber aus dem Osten. Das englische Symbol für pound sterling, was wie ein L aussieht,
ist eine Zusammenlegung der Buchstaben von Libra (lat. Pfund) und den beiden Anfangsbuchstaben
von Sterling .

Allgemeines
Sterlingsilber wird heute für Silberschmuck, -münzen, -medaillen, -briefmarken und -besteck verwendet.
Es läßt sich sehr gut bearbeiten und prägen, weil der Kupferanteil in der Legierung das Metall weicher
macht. Die Oberflächenbeschaffenheit ist meist von stumpfer Optik.
 
     
-